Gesamtkirchengemeinde

Frauen fordern geschlechtergerechte Kirche - bundesweite Aktion im Rahmen der Maria 2.0-Bewegung

Mit einem „Thesenanschlag 2.0“ an der Kirchentüre von St. Georg und St. Eberhard beteiligten sich an diesem Sonntag (21. Februar) verschiedene Frauen aus unserer Gesamtkirchengemeinde an einer bundesweiten Aktion von Maria 2.0. Sie weisen damit auf die Missstände in der katholischen Kirche hin und unterstreichen ihre Forderungen nach Reformen hin zu einer zukunftsfähigen Kirche. Der Zeitpunkt des Thesenanschlags erfolgt mit Blick auf die am Dienstag (23. Februar) beginnende virtuelle Vollversammlung der Deutschen Bischöfe.

In sieben Thesen mahnt die Bewegung eine geschlechtergerechte Kirchemit Zugang für alle Menschen zu allen Ämtern, sowie die Aufklärung, Verfolgung und Bekämpfung der Ursachen von sexualisierter Gewalt an. Darüber hinaus wird eine wertschätzende Haltung gegenüber selbstbestimmter, achtsamer Sexualität eingefordert sowie die Aufhebung des Pflichtzölibats.

Weitere Infos: https://www.mariazweipunktnull.de/thesenanschlag-2-0/

 

Kennen Sie den Newsletter
des Stadtdekanates?

Wir informieren Sie gerne über aktuellen Themen der Kirche in der Stadtmitte. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN