Impulse für die Sommerzeit (6)

Sommer daheim

Ein Impuls für die sechste Ferienwoche von Gemeindereferentin Christine Göttler-Kienzle

Impulse für die Sommerzeit

Sommer daheim

Viele von uns verbringen die Sommerferien dieses Jahr daheim, auch meine Familie hat sich entschieden, nicht in die Ferne zu reisen. Mich von einer Urlaubsreise zu verabschieden, ist mir nicht leichtgefallen.

Kann ich mich auch zu Hause erholen?
Finde ich den nötigen Abstand zum Alltag in der Umgebung, die eigentlich meinen Alltag ausmacht?

Diesen Sommer kann ich nicht weglaufen, sondern diese kostbare Zeit will ganz bewusst gestaltet werden.
Was brauche ich, welche Bedürfnisse melden sich bei mir, die ich sonst eher überhöre?

Da ist das Bedürfnis nach Ruhe, danach, einen Gang runterzuschalten. Ich will mich nicht von dem unter Druck setzten lassen, das im Haushalt liegengeblieben ist. Je länger ich mir Gedanken mache, wie diese Zeit aussehen kann, umso mehr fällt mir ein:  es gibt so viele Orte in meiner Umgebung, die darauf warten, entdeckt zu werden, unser kleiner Garten lädt zum Verweilen ein, die Stadtbibliothek ist eine wahre Schatztruhe und das alles, ohne dass ich Koffer packen muss.

So wünsche ich uns eine erfüllte Zeit.

Christine Göttler-Kienzle

Kennen Sie den Newsletter
des Stadtdekanates?

Wir informieren Sie gerne über aktuellen Themen der Kirche in der Stadtmitte. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN