Gesamtkirchengemeinde

Persönlich

NEUE AUFGABEN IN ST. KONRAD Ursula Mühlbauer wird „Pastorale Ansprechperson“

Die Pensionierung von Pfarrer Anton Seeberger zieht eine Reihe von Veränderungen für unsere drei Gemeinden in der Gesamtkirchengemeinde nach sich: aufgrund der Stellenplanung unserer Diözese kann er nicht durch einen Priester ersetzt werden, stattdessen war eine Stelle für einen "weiteren Beruf im kirchlichen Dienst" zu entwickeln. Vom Gesamtkirchengemeinderat beschlossen wurde, diese Stelle für Gemeinde- und Engagementförderung auszuschreiben. Aufgaben im Pastoralteam wurden neu zugeordnet, insbesondere wird Pfarrvikar Dr. Robert-Gérard Lawson zusätzliche priesterliche Dienste übernehmen. Ein wichtiger Baustein für die Zeit nach Anton Seeberger ist die Bestellung von Gemeindereferentin Ursula Mühlbauer als "Pastorale Ansprechperson" für die Kirchengemeinde St. Konrad. Ähnlich wie Pastoralreferentin Beatrice Dörner in St. Eberhard wird sie, wie der Name sagt, Ansprechperson in St. Konrad sein und dort auch ihr Büro beziehen. Sie wird weiterhin für die Erstkommunionkatechese und Kinder- und Familienpastoral verantwortlich sein, gibt jedoch keinen Religionsunterricht mehr und kann sich so vermehrt um St. Konrad kümmern und das Gemeindeleben mit dem Kirchengemeinderat koordinieren und gestalten. Herzlich wünschen wir Ursula Mühlbauer für ihre neue Aufgabe Gottes Segen und danken ihr für die Bereitschaft dazu - und ebenso dem Kirchengemeinderat St. Konrad, der sich mit ihr zusammen schon jetzt vorausschauend und planend auf den Weg gemacht hat. So kann es gut werden! (ch)

 

Kennen Sie den Newsletter
des Stadtdekanates?

Wir informieren Sie gerne über aktuellen Themen der Kirche in der Stadtmitte. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.

ANMELDEN